Sony Xperia XA2 Plus vorgestellt: Das neue Riesen-Smartphone

Simon Stich

Zwischen Sony Xperia XA2 und Xperia XA2 Ultra passt immer noch ein Xperia XA2 Plus: Sony hat das neue Smartphone der oberen Mittelklasse jetzt vorgestellt. Eine höhere Auflösung und ein anderes Displayformat machen den Unterschied.

Sony Xperia XA2 Plus.

Sony Xperia XA2 Plus: Großes Display, gleiches Design

Anfang des Jahres hatte Sony bereits zwei Modelle der XA2-Reihe präsentiert, jetzt kommt mit dem Xperia XA2 Plus ein weiteres Smartphone hinzu. Im Vergleich zu den Vorgängern hat sich insgesamt wenig getan – es bleibt beim Sony-typischen, leicht abgerundeten Kasten-Design mit deutlich sichtbaren Rändern. Neu ist auch das längliche 18-zu-9-Format und eine höhere Auflösung.

Das LC-Display kommt wieder auf eine Diagonale von 6 Zoll, löst jetzt aber in 2.160 x 1.080 Bildpunkten auf. Bei den Vorgängern war es noch 1.920 x 1.080. Das Verhältnis von Display zu Gehäuse hat sich auf 78,9 Prozent minimal erhöht und auch die Pixeldichte von 402 ppi ist gegenüber dem Sony Xperia XA2 Ultra gestiegen. Cornings Gorilla Glass der fünften Generation schützt vor Kratzern und anderen Beschädigungen. Die Rückseite des Geräts besteht aus Kunststoff. An eine klassische Kopfhörerbuchse hat der japanische Hersteller auch gedacht.

Sony Xperia XA2 Plus: 4 GB RAM, 32 GB ROM

Im Innern gibt weiter der Snapdragon 630 den Takt vor, wird nun aber von 4 GB RAM begleitet. Beim Sony Xperia XA2 war bereits nach 3 GB RAM Schluss. Die interne Kapazität liegt bei 32 GB und kann via microSD-Karte um bis zu 400 GB erweitert werden. Der zweite SIM-Slot wird hierdurch nicht blockiert. Eine stärkere Variante mit 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Festspeicher wird allem Anschein nach nicht offiziell in Deutschland erscheinen.

Bei den Kameras setzt Sony auf eine einzelne Linse auf der Rückseite, die Fotos in bis zu 23 MP ermöglicht. Videos können in 4K-Auflösung aufgenommen werden, auch ein Zeitlupenmodus mit 120 Bildern pro Sekunde ist vorhanden. Frontseitig sind Selfies mit dem Super-Weitwinkel-Objektiv (120 Grad) in bis zu 8 MP drin. Beide Kameras verfügen über eine 3D-Scan-Funktion.

Android 8.0 ist vorinstalliert und kann sich auf einen Akku mit einer Leistung von 3.580 mAh verlassen. Aufgeladen wird die Batterie über USB-Typ-C und Quick Charge 3.0. Die Akkukapazität hat sich im Vergleich zum Sony Xperia XA2 Ultra nicht geändert. Die Abmessungen belaufen sich auf 157 x 75 x 9,6 mm bei einem Gewicht von 205 Gramm.

Sony Xperia XA2 Plus: Technische Daten im Überblick

Display 6 Zoll LC-Display, 2.160 x 1.080 Pixel
Prozessor Snapdragon 630
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Interner Speicher 32, erweiterbar per microSD-Karte
Hauptkamera 23 MP, 4K-Aufnahme, f/2.0
Frontkamera 8 MP, f/1.4, 120-Grad-Weitwinkel
Software Android 8.0 Oreo
Akku 3.580 mAh, Quick Charge 3.0
Konnektivität LTE, WLAN, Bluetooth, GPS, USB-Typ-C
Farben Black, White Silver, Moss Green und Coral Pink
Maße 157 x 75 x 9,6 mm
Gewicht 205 Gramm
Sonstiges Fingerabdrucksensor, 3D-Scan-Funktion

Sony Xperia XA2 Plus: Preis und Verfügbarkeit

Sony wird das Xperia XA2 Plus hierzulande in den Farben Black, White Silver, Moss Green und Coral Pink ab Anfang Oktober für eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro an den Start gehen lassen.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Sony Xperia XA2 Plus

* gesponsorter Link